Organisationsentwicklung

Ob Sie mitten in einem Veränderungsprozess stecken oder kurz vor der Planung stehen: Sie werden schnell feststellen, dass Emotionen eine große Rolle spielen. Wir zeigen Ihnen in drei möglichen Ansätzen, wie Sie neben ausgeklügelten Change-Konzepten und abgestimmten Leitbildern die richtigen Stellhebel bedienen, um Ihren Prozess erfolgreich zu gestalten.

Was tun, damit Führungskräfte und Mitarbeitende in Ihrer Würde geachtet werden und effektiver kommunizieren? Der Aufbau der richtigen Kontaktbasis in der Organsiation ist entscheidend. Wir stellen die Verbindung zwischen allen Mitgliedern Ihres Teams oder Ihrer Organisation auf ein gutes und tragfähiges Fundament (z.B. mithilfe von Microfeedbacks). Unsere Grundhaltung ist dabei: Ein langlebiges Verständnis und Vertrauen zu schaffen ist Aufgabe aller Beteiligten.

Was Sie erwarten können:

Analyse der Kommunikation und der Verbindungsstrukturen im Team oder in der ganzen Organisation

Aufzeigen von Stärken und Schwächen in der kooperativen Grundhaltung (“Organisationskultur”)

Support der Führungskräfte und Mitarbeitenden beim Aufbau einer ganzheitlichen Verbindungsstruktur (“Alle sind beteiligt”) und einer die Würde unterstützenden Haltung (“Alle werden geachtet”).

Einführung von Support-Tools wie zum Beispiel Microfeedbacks oder Empathietools

Mittel- und langfristige Unterstützung bei der Verstetigung der Verbindungen und der Würde achtenden Kommunikation im Team bzw. der Organisation

Konflikte gibt es überall und immer wieder. Gibt es keine mehr in Ihrer Organisation? Dann ist auch kein Leben mehr drin. Die Herausforderung dabei: Mensch bleiben und eine kooperative Grundhaltung bewahren. Denn wenn wir uns unsere Verständnisbasis erhalten, kann es auch einmal hart zur Sache gehen.

Solange das Vertrauen stimmt, sind Konflikte sogar ein produktives Mittel, um den langfristigen Erfolg der Organisation sicherzustellen. Konfliktsituationen sind deshalb auch immer ein Labor für einen menschlichen Umgang miteinander.

Was Sie erwarten können:
 
“Konfliktambulanz”: akute Probleme eindämmen, Dampf aus dem Konflikt lassen
 
Analyse des Konfliktverhaltens im Team und der zugrundeliegenden kommunikativen Strukturen, Herausstellen der strukturellen Stärken und Potenziale
 
Unterstützung der Führungskräfte und Mitarbeitenden bei der Bearbeitung von Konflikten
 
Rückkehr zur Kooperation: gemeinsam mit allen Beteiligten Sicherung einer nachhaltigen Kooperationsbasis und einer kommunikativen Grundhaltung, die die Achtung der Würde aller Beteiligten sicherstellt.
 

Transfer der Potenziale der Konfliktsituationen in die Verbesserung der kommunikativen Basis des Teams (Reframing)

Veränderungen in Organisationen sind oft schwierig, weil alle dabei an einem Strang ziehen und mitmachen sollten. Stimmt aber die Basis der Beziehungen zwischen allen Mitwirkenden, dann fällt auch der Wandel leichter. Verbindungen gestalten und halten ist also das Fundament für jedes Changemanagement.

Als erstes müssen Sie aber entscheiden: Wie viel Wandel muss sein – jetzt und hier? Wie finden Sie eine Balance zwischen nötigen Veränderungen und dem, was so bleiben kann, wie es ist?

Was Sie erwarten können:

Analyse der Kommunikation und der Verbindungsstrukturen im Team oder in der ganzen Organisation

Aufzeigen der Innovation fördernden und Innovation erschwerenden Faktoren (Organisationskultur)

Support der Führungskräfte und Mitarbeitenden beim Aufbau einer innovationsfreundlichen Kommunikationsstruktur

Einführung von Support-Tools wie zum Beispiel: Experimente, Innovationstools, Microfeedbacks

 

Büro Bielefeld

Kalle de Reuter

Mail: dereuter@respect-lab.de

Tel. 0176 – 633 20 941

Büro Bad Neuenahr

Dr. Peter Plöger

Ravensberger Straße 47

53474 Bad Neuenahr

Mail: ploeger@respect-lab.de

Tel. 0176 – 5161 8286