Warum es Respect Lab gibt

Wenn Unternehmen oder Organisationen heute von ihren größten Herausforderungen sprechen, dann sprechen sie von steigender Komplexität, dem breiten Fähigkeitenspektrum, das ihre Mitarbeiter brauchen, und den dichter werdenden Interaktionen nach innen und außen.

“In der VUKA-Welt ist alles komplexer geworden.”

“Vor allem die jungen Mitarbeiter erwarten immer mehr.”

“Führung ist vor allem Kommunikation und Arbeit an Beziehungen.”

Eine Antwort auf diese Herausforderungen können Organsiationen nur finden, wenn sie ein solides Fundament aus engen Beziehungen und flüssiger Kommunikation legen. Beides muss eine hohe Qualität haben. Wir meinen daher: Die Antwort auf die Herausforderungen heißt “Respekt”.

RESPEKT = Ein respektvoller Umgang miteinander ist kein “Soft Skill” und kein “Nice to have”, sondern eine rationale Notwendigkeit für jede Organisation. Richten wir unsere Beziehungen in der Organisation an der größtmöglichen Achtung für jeden Einzelnen aus, dann schaffen wir die Grundlage für eine kooperative und produktive Arbeit. Das gilt umso mehr, je komplexer und beziehungsorientierter unsere Arbeitsumgebungen werden.

LAB = “Lab” heißt “Laboratorium”. Jede Organisation ist ein soziales Labor. Respect Lab kümmert sich um das experimentelle Design und die Schulung der “Laboranten”. Das heißt, wir unterstützen Führungskräfte und Mitarbeiter dabei, die “Versuchsanordnung” reibungslos laufen zu lassen, gute Ergebnisse zu erzielen und dabei selbst ihren Nutzen zu haben.

Büro Bielefeld

Kalle de Reuter

Mail: dereuter@respect-lab.de

Tel. 0176 – 633 20 941

Büro Bad Neuenahr

Dr. Peter Plöger

Ravensberger Straße 47

53474 Bad Neuenahr

Mail: ploeger@respect-lab.de

Tel. 0176 – 5161 8286